jakobsweg-pilgerweg.de

Pilgern ... nicht nur nach Santiago de Compostela in Spanien
Wallfahrten zu heiligen und christlichen Orten

Ökumenischer Pilgerweg

In Deutschland finden wir gleich zwei ökumenische Pilgerwege. Der erste führt vom ehemaligen Zisterzienserkloster Loccum zum Kloster nach Volkenroda, der zweite von Görlitz an der polnischen Grenze nach Vacha in Thüringen.

Ökumenscher Pilgerweg Loccum - Volkenroda

Ein Ökumenischer Pilgerweg der Pilgerweg Loccum - Volkenroda, verläuft von Loccum in Niedersachsen bis nach Volkenroda in Thüringen. Der Pilgerpfad passiert die Orte Hameln, Stadtoldendorf, Uslar und Heiligenstadt und bringt dabei 300 Kilometer hinter sich. Die evangelische Landeskirche eröffnete den Weg im Jahr 2005. Er führt entlang der Weser, der Leine und der Unstrut. Man lernt das Zisterzienserkloster Amelungsborn, den Naturbark Solling und die ehemalige Grenze zur DDR kennen. Der Pilgerweg verbindet die ehemaligen Zisterziensterklöster Loccum und Volkenroda. Es gibt viele weitere Klöster auf diesem Pilgerweg zu entdecken. Sie beheimaten heute unterschiedliche Konfessionen. Es ist historisch nicht belegt, ob der Weg früher tatsächlich durch Mönche benutzt worden ist. Aber es darf als feststehend betrachtet werden, dass die Zisterziensermönche fürher die Wege gepilgert sind, die zwischen dem Kloster Loccum und dem Kloster Volkenroda liegen, denn es wurden dazwischen mehrere weitere Zisterzienserklöster gegründet.
Der Weg ist mit Wegmarken beschildert und in 17 Tagesetappen unterteilt.
Ein Pilgerpass kann man gegen einen selbst adressierten und mit 90 Cent frankierten Briefumschlag (DIN lang (110 x 220 mm)) erhalten bei Haus kirchlicher Dienste, Kirche im Tourismus, Archivstr. 3, 30169 Hannover. Mit dem Pilgerpass öffnet sich manche Tür am Wege schneller, so die Herausgeber des Pilgerpasses.

Ökumenischer Pilgerweg Görlitz - Vacha

Dieser Ökumenische Pilgerweg verläuft entlang der historischen Via Regia. Er beginnt in Breslau bzw. Görlitz (polnische Grenze) und führt nach Vacha. Hier schließen sich weitere Pilgerwege an, insbesondere der Jakobsweg, der nach Santiago de Compostela leitet. In Deutschland verläuft der Ökumenische Pilgerweg somit durch die Bundesstaaten Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Er bewältigt einer Strecke von 420 Kilometern Der Weg verläuft in durch die Orte Bautzen, Großenhain, Leipzig, Naumburg, Erfurt, Gotha und Eisenach. Verfehlen kann man diesen Pilgerweg nicht, denn er ist mit der Jakobsmuschel beschildert. Auch Pilgerunterkünfte findet man in all diesen Orten, entweder von der Kirchengemeinde oder aber von Privatpersonen. Es handelt sich oftmals um historische Pilgerherbergen. Der Pilgerpfad folgt der alten Via Regia, einer historischen Handelsstrasse im mitteldeutschen Raum. Er ist im Jahr 2003 eröffnet worden.